Ich habe große Sorgen – wo finde ich vertrauenswürdigen Rat und Hilfe?

Ich bin ungewollt schwanger

Wenn du ungewollt schwanger geworden bist, ist eins erstmal sehr wichtig, und zwar egal, ob du schon eine Entscheidung getroffen hast oder noch überhaupt nicht weißt, was du tun sollst: Verliere keine Zeit. Gehe beim ersten Verdacht zu deiner Frauenärztin/Frauenarzt und/oder hole dir einen Beratungstermin bei einer Schwangerschaftsberatungsstelle. Ein Abbruch ist in den meisten Fällen nur bis zur zwölften Woche straffrei, und es stehen viele schwere Entscheidungen an – allen voran natürlich die, ob du das Kind behalten, die Schwangerschaft abbrechen, oder das Kind vielleicht zur Adoption freigeben willst. Es ist wichtig, dass du weißt, dass die Entscheidung bei dir liegt – niemand kann dich zum einen oder anderen zwingen. Aber es ist auch wichtig, dass du nicht mit deinen Sorgen und Ängsten alleine bleibst. Wenn es dir hilft, kannst du zu Arzt- und Beratungsterminen immer auch eine Begleitperson mitnehmen, sei es deinen Freund, deine Mutter oder auch eine gute Freundin; jemand, der oder die dir guttut und dich nicht bedrängt. Beratungsstellen in deiner Nähe findest du u. a. durch die Suchmaschinen von loveline.de oder familienplanung.de

Nach oben scrollen